Explosionsbox für eine Urlaubsreise nach Wahl

Hallo ihr Lieben,

wahrscheinlich denkt ihr langsam, ich mache den ganzen Tag nichts anderes als Explosionsboxen basteln *lach*… manchmal kommt es mir auch so vor. Aber es macht einfach so viel Spaß und man kann so viel variieren und anderen Menschen damit immer eine große Freude machen. Ja, es kostet Zeit, aber ich finde es lohnt sich immer wieder. Diese Box hier zum Beispiel durfte ich für eine ganz ganz liebe Kundin als Auftragsarbeit werkeln. Sie hat die Farben ausgesucht und natürlich auch das Thema. Es ist eine richtige „Prinzessinnen-Box“ geworden… in Zartrosa und Schiefergrau mit viel Glitzer.  Die Beschenkte hat zu Ihrem Geburtstag eine Reise geschenkt bekommen. Das Ziel konnte sie frei wählen. Der Liegestuhl auf der linken Seite steht für Badeurlaub am Strand, oben seht ihr die Kreuzfahrt auf dem Meer und rechts noch eine Städttour mit Sightseeing-Bus und viel Kultur. In der linken und rechten Seite sind noch zwei Fächer eingebaut, in denen noch ein persönlicher Gruß oder ein wenig Taschengeld seinen Platz findet.Damit das Ganze nachher auch in zusammengeklapptem Zustand noch passt, muss man beim Platzieren der einzelnen Elemente schon ein bisschen basteln, damit man die Box am Ende auch noch schließen kann.

Das wars auch schon wieder für heute, habt einen schönen Tag 🙂
Lieben Gruß
Eure Melanie

New York Explosionsbox 2.0

Hallo ihr Lieben,

die Explosionsbox zum Thema New York ist ja inzwischen zu so etwas wie einem Klassiker geworden. Nun möchte ich euch eine weitere Version zeigen, die ich neulich für eine superliebe Kundin als Auftragsarbeit werkeln durfte und euch hier zeigen darf. Von oben hat sich nichts verändert… aber dann….! 😉Diesmal war die Box für einen 40. Geburtstag bestimmt. Anstelle der gestempelten und embossten Zahl wie in der ursprünglichen Version ist diese Zahl nun ausgestanzt und aufgeklebt. Auch das ‚Happy Birthday‚ hat nun mehr Glamour in Silberglitzer. In die Mitte gehört auch hier die Freiheitsstatue, die die Auftraggeberin aber selbst bereits hatte und von ihr eingesetzt wurde, darum ist der Platz dafür hier noch frei.Den Tag kann man wunderbar als Lesezeichen für den Reiseführer verwenden, oder auf die Rückseite noch ein paar persönliche Worte schreiben.Die Farben sind natürlich amerikanisch geblieben, aber das Design ist insgesamt frischer geworden.Auch außen sind die tollen Thinlits mit den großen Buchstaben und Glitzerpapier um Einsatz gekommen. Ein paar Glitzersternchen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die Box ist wirklich perfekt, um Urlaubsgutscheine, Taschengeld für eine geplante Reise oder ähnliches zu verschenken. Natürlich kann man jederzeit die Stadt, das Land und den Anlass anpassen und die Box entsprechend individualisieren, genau wie du es möchtest. Melde dich gerne unverbindlich, wenn du Interesse hast. Ich beantworte dir gerne deine Fragen 🙂

So, ihr Lieben, das wars erstmal wieder für heute. Ich wünsche euch eine entspannte Restwoche und schonmal ein schönes Wochenende!
Lieben Gruß
Eure Melanie

 

Urlaub to go & Swaps

Hallo ihr Lieben,

wie versprochen, zeige ich euch heute noch mein Projekt, mit dem ich an der Challenge unseres Teamtreffens teilgenommen habe. Die einzige Vorgabe war, dass wir ausschließlich Produkte aus dem neuen Jahreskatalog verwenden durften. Und da ja gerade Ferienzeit ist und man einen schönen Urlaub ja oft so gerne mit nach Hause nehmen möchte, habe ich mir genau das überlegt: Einen Koffer voll Urlaub – to go 😉

IMG_8793nsVerschlossen habe ich den Koffer mit zwei kleinen Magneten, die ich unter der Lasche versteckt habe.

IMG_8795ns

Und im Inneren findet ihr dann…. URLAUB!

IMG_8787ns

Meer, Strand, Dünen und einen Leuchtturm! Verwendet habe ich hierfür die Stempelsets ‚Das blühende Leben‘, ‚Im Herzen‘, ‚Papillon Potpourri‘, ‚Labeler Alphabet‘ und ‚Seaside Shore‘.

IMG_8785ns

Den Sand habe ich mit dem Heat & Stick Powder und echtem Sand gewerkelt. Dafür tupft ihr zuerst Versamark aufs Papier und streut das Heat & Stick Powder darüber. Dann kurz (!) mit dem Embossingfön erhitzen, dass es gerade so schmilzt und direkt den Sand darüberstreuen. Ich hatte noch eine Tüte Sand vom letzten Strandurlaub da liegen, der sich prima dafür eignet, weil er schön fein ist. Anschließend nochmal fönen und fertig.

IMG_8786ns

Das Dünengras habe ich mit der Fransenschere aus Farbkarton in Farngrün geschnitten und mit einer nach hinten geklappten kleinen Lasche am Boden festgeklebt. Ein paar Blüten rein, Schmetterlinge, fertig 🙂

Ich hab mich natürlich riesig gefreut, dass die süßen Team-Mädels mein Projekt auf den zweiten Platz gewählt haben und ich mich damit über ein supertolles Produktpaket als Gewinn freuen durfte 🙂 Danke ihr Lieben!!!

Hier nochmal die anderen Projekte im Überblick:

IMG_8674ns

Und hier seht ihr noch schnell meinen Swap:

IMG_8810ns

Ich habe eine Powerbar als Ersatzakku für mein Handy, die genauso aussieht und so kamen wir auf die Idee, dieses Teil als Vorlage für den Swap zu nehmen. Powerbar = neue Energie fürs Handy und Sugarbar = neue Energie fürs Bastel-Hirn 🙂

IMG_8815nsUnd so wurde aus „Speed up your mind“ einfach „Sweet up your mind“, kleines Wortspiel 😉 Denn im Inneren der Verpackung befinden sich zwei längste Pralinen der Welt. Der „USB-Stecker“ besteht aus einem Bäcker-Kaubonbon.

IMG_8812ns

IMG_8818ns

Durch den leichten Technik-Bezug wäre das auch mal ein Goodie für einen Mann. Vielleicht nicht gerade in rosa, aber die Farbe des Cardstocks lässt sich ja variieren 🙂

So, das wars erstmal für heute. Ich wünsche euch einen tollen Tag, genießt das Wetter und bald das Wochenende 🙂
Lieben Gruß
Eure Melanie

Explosionsbox für New York

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch meine erste Explosionsbox. Diese Boxen sind ja immer sehr beliebt und zu fast jedem Thema im Netz zu finden. Bisher hatte ich sie immer auf anderen Blogs bewundert, aber noch nie selbst eine gewerkelt.

Neulich war es dann soweit, liebe Freunde von uns haben zwei Mal 50., also 100. Geburtstag zusammen gefeiert und sich einen kleinen Beitrag zu ihrer geplanten Reise nach New York gewünscht. Was bietet sich da besser an als eine Explosionsbox, um das kleine Taschengeld stilgerecht zu überreichen.

Hier ist sie:

IMG_2401s

IMG_2384sDie Freiheitsstatue habe ich beim großen Auktionshaus erstanden. Farblich habe ich nur Flüsterweiß, Glutrot und Marineblau verwendet. Und hier und da etwas Glitzerpapier.

IMG_2393s

IMG_2382s

IMG_2380sDen Anhänger können die beiden während der Reise dann als Lesezeichen für den Reiseführer verwenden. In die beiden Fächer habe ich die Scheinchen verstaut. Da wir uns vom Verein zusammengetan hatten, kam schon ein bisschen was zusammen. Jemand hatte seinen Beitrag sogar in Dollar beigesteuert, so dass das Fach mit der US-Flagge stilecht mit einem amerikanischen Scheinchen bestückt werden konnte.

IMG_2404s

Ich finde, der Aufwand hat sich wirklich gelohnt und ich glaube, die beiden haben sich auch sehr darüber gefreut 🙂

Wenn euch mein „Erstlings-Werk“ gefällt, lasst mir doch einen Kommentar da… ich freue mich immer sehr von euch zu lesen!

Habt einen guten Start in die neue Woche 🙂

Lieben Gruß
Eure Melanie