Mein erster Fröbelstern

Hallo ihr Lieben,

die letzten Wochen war es recht ruhig hier auf meinem Blog, was vorwiegend daran lag, dass ich u. a. mit dem Einrichten des Kinderzimmers beschäftigt war, neben den vielen Kleinigkeiten, die noch so zu erledigen waren, bevor der Schlumpf auf die Welt kommt… Kreativ war ich auch, allerdings eher mit Stoff und Nähmaschine.

Gestern Abend kamen mir dann die Fröbelsterne wieder in den Sinn… ich finde die ja schon immer toll, aber bisher bin ich immer an der Anleitung gescheitert. Bis die liebe Susi mir letztes Jahr eine ganz tolle Anleitung für diese Origami-Sterne geschickt hat. Nun habe ich endlich die Zeit gefunden, sie einmal auszuprobieren – und was soll ich sagen – endlich hab auch ich es kapiert *lach*… vielen lieben Dank nochmal liebe Susi 🙂

Hier seht ihr meine ersten Versuche:img_9214b

Die drei in der Mitte und links habe ich aus Designerpapierstreifen gefaltet, den rechten aus sandfarbenem Cardstock. Wobei sich das etwas dünnere Designerpapier doch deutlich besser handhaben lässt. Der normale Cardstock ist ziemlich fest und es ist ein ziemliches Gefrickel bis man die Papierstreifen gefädelt hat.

img_9215b

img_9218b

Leider habe ich noch nicht herausgefunden, ob man es irgendwie hinbekommt, dass bei beidseitig (unterschiedlich) bedrucktem Papier am Ende nur ein Muster sichtbar ist. Würde mir besser gefallen, weil es dann nicht so unruhig wirkt.

So, das wars erstmal für heute… aber keine Angst, ich war echt fleißig die letzten Tage und habe schonmal „vorgearbeitet“… so dass ich euch in den nächsten Tagen / Wochen „stückchenweise“ noch viele schöne Dinge zeigen kann 🙂

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!
Lieben Gruß
Eure Melanie