Kataloge

Als ich das erste Mal einen Stampin‘ Up! Katalog in der Hand hatte, war ich ehrlich gesagt etwas überfordert. So viele Infos und Begriffe, die ich nicht kannte und so ein großes Angebot an Stempelsets, Farben und Zubehör… Ich habe ein paar Mal durchblättern gebraucht, um da halbwegs durchzublicken.

Vielleicht geht es euch ähnlich, daher findet ihr hier zur Orientierung ein paar Infos zum Gebrauch des Katalogs 🙂

Die verschiedenen Stempelarten

Grundsätzlich gibt es bei Stampin‘ Up! drei verschiedene Arten von Stempeln:

  1. Klarsicht-Stempel (Photopolymer Stamps)
    Sie sind durchsichtig und haben den großen Vorteil, dass man genau sieht, wohin man stempelt. Dies ist besonders bei der Two Step Stempeltechnik und auch beim Stempeln von Schriftzügen sehr hilfreich. Sie haften sehr gut am Acrylblock. Zum Reinigen verwendet ihr Stempelreiniger (Stampin Mist) oder warmes Wasser und eine milde Seifenlauge. Sie sind die kostengünstigste Variante bei den Stempelsets. Um lange Freude an euren Klarsicht-Stempeln zu haben, solltet ihr sie regelmäßig reinigen und vor Sonnenlicht geschützt aufbewahren. Sie werden in einer DVD-Hülle geliefert und können so platzsparend aufbewahrt werden. Ein kleiner optischer Nachteil ist, dass diese Stempel besonders bei Rot- und dunklen Grautönen zum Verfärben neigen.
  2. Transparente Stempel (Clear Stamps)
    Hier ist die Bezeichnung ‚transparent‘ etwas irreführend, denn es handelt sich bei den transparenten Stempeln um unser rotes Stempelgummi, das aber gar nicht transparent ist. Vielmehr braucht ihr zur Benutzung dieser Stempel einen (transparenten) Acrylblock, auf dem der Stempel haftet und somit „einen Griff“ bekommt. Wenn ihr diese Stempel nach jeder Benutzung mit dem entsprechenden Stempelreiniger saubermacht, habt ihr sehr lange Freude daran. Auch diese Stempel werden in einer DVD-Hülle zur platzsparenden Aufbewahrung geliefert.
  3. Holz-Stempel (Wood Stamps)
    Das Stempelgummi ist das gleiche wie bei den Transparenten Stempeln (nämlich das rote). Der Unterschied besteht nur darin, dass ihr hier zu jedem einzelnen Stempel einen passenden Holz-Block erhaltet, auf den ihr das Stempelgummi dann montieren könnt. Der Nachteil hierbei ist, dass man nicht mehr wirklich sieht, wohin man stempelt. Auch diese Stempel werden in einer Box geliefert, die durch die Dicke der Stempel samt Block allerdings viel breiter ist als die Hüllen der anderen beiden Stempelarten. Ihr braucht also mehr Platz für die Aufbewahrung.

Nicht alle Stempelsets werden in allen drei Arten angeboten. Ihr seht unter der Abbildung der Stempel, in welcher Stempelart das jeweilige Stempelset erhältlich ist.

Verschiedene Sprachen

Viele Stempelsets sind neben deutsch auch auf englisch oder französisch erhältlich. Auch diese Information findet ihr unter der Abbildung des jeweiligen Stempelsets. Die Abbildungen hierzu könnt ihr im englischen bzw. französischen Katalog ansehen. Bitte beachtet bei eurer Bestellung, dass die Artikelnummern aus den englischen oder französischen Katalogen anders sind als die im deutschen Katalog.

Passende Stanzen zum Stempelset

Zu einigen Stempelmotiven gibt es auch die passenden Stanzen oder Framelits (Stanzformen, die ihr mit der BigShot verwendet). Ihr erkennt dies daran, dass diese Stempelmotive farbig (meistens grau oder beige) hinterlegt oder umrandet sind. Welche Stanze oder Framelits dazu passen steht darunter in der Beschreibung neben der Bestellnummer und auch wo im Katalog ihr diese findet.

Die Größe der Stempelmotive

Im Katalog sind die Stempelmotive in Originalgröße abgebildet. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, z. B. bei sehr großen Motiven, ist dies angegeben. Zur besseren Orientierung ist dann immer ein Ausschnitt des Motivs in Originalgröße abgebildet.

Stempelfarben und Papier

Das tolle bei Stampin‘ Up! ist, dass alle Stempelkissen, Designerpapiere und „normalen“ Papiere (Cardstock) farblich aufeinander abgestimmt sind. Welche Farben die jweiligen Designerpapiere enthalten, ist angegeben.

 

So, ich denke das war zur ersten Orientierung im Katalog mal das Wichtigste 😉
Wenn ihr noch weitere Fragen habt, immer her damit, ich helfe euch gerne weiter 🙂